Was sich auf meinem Blog verändern wird.. – die Juliy 2.0

Was sich auf meinem Blog verändern wird.. – die Juliy 2.0

In letzter Zeit stört mich so einiges an meinem Blog. Außerdem ist mir aufgefallen, dass mir meine Outfitsposts am meisten Spaß machen. Outfits aussuchen, Fotos machen und bearbeiten. Mein Herz schlägt einfach für Fashion! Die Kategorien Food und Travel & Life fallen da gerne einfach mal hinten runter. Das finde ich schade, denn ich möchte meinen Blog mit qualitativ hochwertigem Content füllen. Deshalb tschüssss liebe Kategorien, es war schön mit euch. Viel lieber werde ich euch nun meine Outfits zeigen und meine Beitragsreihe TRENDWATCH und BASICS weiterführen! Alle persönlichen Posts wandern in die Katgorie COLUM & PERSONAL STUFF.  Natürlich werde ich meine alten Posts nicht löschen, ihr dürft diese nun in der Kategorie and other things begrüßen. Alle Posts über Travel & Life und auch meine Rezepte findet ihr ab sofort dort.

Natürlich werde ich nicht nur meine Kategorien verändern, auch meine Bloginhalte sollen sich ein bisschen verändern. Ich möchte meine Outfits Bilder gerne noch mehr mit tiefgründigeren Texten verbinden. Denn das macht Bloggen für mich aus. Es ist nicht nur das simple Fotos machen und hochladen, wie es auf Instagram der Fall ist. (Daher finde ich es auch immer etwas zweifelhaft, Influencer, die nur auf Instagram unterwegs sind, als Blogger zu bezeichnen. Aber nun zurück zum eigentlichen Thema.) Bloggen ist mehr. Und ich möchte gerne auch meine Gedanken, meine Sorgen und meine Leidenschaft für gewisse Themen mit euch teilen. Denn genau das, macht das Bloggen für mich aus. Meinen Beitrag zum Thema „Was macht mich als Blogger aus?“ findet ihr übrigens hier.

Was sich auf Instagram ändern wird..

Vielleicht habt ihr es anhand meiner letzten Posts schon erahnen können. Ich möchte eher in Richtung Streetstyle Fotos gehen. Ich finde Fotos mit Dynamik und Bewegung, die aus der Situation heraus ganz spontan entstehen am besten und auch am authentischsten.

Nach meinen farbenfrohen Urlaubsbildern, die so langsam auch zur Neige gehen, werde ich euch nun mit meinen eher weniger bunten Streetstylefotos versorgen! Ich hoffe ihr mögt meine Bilder trotzdem noch genauso gerne, denn eins werden sie bleiben : spontan und authentisch!

.. und zu guter Letzt

Noch ein paar allgemeine Gedanken zum Bloggen.

Die Zeit in Italien habe ich für eine kleine Blogauszeit genutzt. Ich habe offline neue kreative Ansätze für mich gefunden. Mich nervt es zur Zeit immer mehr, dass auf Instagram mit Followern so extrem nachgeholfen wird. Noch mehr nervt es mich eigentlich, dass vielen Firmen vollkommen egal ist, auf welchen Niveau die Blogbeiträge geschrieben sind. Hauptsache die Followerzahl stimmt. Natürlich kann ich nachvollziehen, dass Firmen auch ein wirtschaftliches Interesse vertreten. Aber letztendlich steht doch auch ein Image der Firma auf dem Spiel. Und das kann durch so manche Kampange schnell mal lächerlich wirken. So kommt es leider auch dazu, dass Blogger für Events angefragt werden, zu denen sie am Ende doch wieder ausgeladen werden. ( jahaaaa, dass ist mir wirklich passiert, so peinlich das auch für mich klingen mag) Aber ich sage mal so, wenn man die Qualität eines Blogs nicht erkennen kann und dafür lieber 0815 Blogger einlädt, weil sie die größere Reichweite haben. Tjaaa, ich würde sagen Kreativität ade!

Ich bin im Moment auch super frustriert, weil oft hauptsächlich auf Instagram und wenig auf den Blog geschaut wird. Auf Instagram kaufen sich aber so viele Menschen Follower, das ist schon echt unnormal. Dazu kommt noch der Instagram Algorythmus, der die Posts neu sortiert. Genau aus diesem Grund mag ich facebook eigentlich nicht gerne, bei Instagram hat mir das chronologische immer gut gefallen. Schade! Auch Unternehmen schauen immer noch nicht genau hin, was Blogger angeht.

Aber, ich gebe nicht auf und ich lasse mich nicht einschüchtern! Ich bin fest davon überzeugt, dass am Ende das Gute siegen wird. Naja, vielleicht nicht ganz so extrem. Ich glaube eigentlich mehr, dass die Zusammenarbeit von Bloggern und Marken noch sehr viel Potenzial hat. Vor allem, was die Transparenz und das Zusammenpassen angelangt. Sowohl von Seiten der Blogger, als auch von Seiten der Marken.

Natürlich gibt es auch sehr tolle Marken und Unternehmen, mit denen eine Zusammenarbeit super viel Spaß macht. Auch von denen durfte ich in letzter Zeit einige kennelernen!

Passend zum Thema habe ich letztens einen tollen Blogpost gelesen, der es wirklich auf den Punkt gebracht hat. „Blogger No Go’s – 6 Fehler, die du als Blogger vermeiden solltest“ von der lieben Diana alias The Fashion Anarchy. Den Text mit wirklich guten Ansätzen und ein paar witzigen Momenten zum Schmunzeln, könnt ihr hier lesen.

„Jeder mit einer Digitalkamera ist plötzlich Fotograf von Beruf und jedes 13 Jährige Mädchen mit einer Louis Vuitton und einem iPhone die nächste Caro Daur.“

Aber jetzt seid ihr dran. Wie gefällt euch mein Look?

Folge:

3 Kommentare

  1. thekontemporarygmailcom
    11. August 2017 / 17:51

    Ich freue mich auf mehr Outfits auf deinem Blog! Das ist auch die Kategeorie, die mir am besten gefällt 🙂
    LIebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  2. 12. August 2017 / 18:32

    Hey, dein Look gefällt mir wirklich sehr gut 🙂
    Zum Text: ich finde, dass du absoult recht hast. Es gibt, gerade auf Instagram, so viele Accounts mit Fake Followern, wo ih persönlich einfach nur den Kopf schütteln kann. Es ist doch nicht authentisch, wenn jemand um die 1000 Follower hat, die Bilder aber nicht mal 100 Likes, geschweige denn Kommentare. Natürlich ist es mühsam, sich eine gewisse Leserschaft aufzubauen alleine durch Kommentieren und gegenseitige Unterstützung, aber ich denke, dass man dadurch viel mehr zurück bekommt, als wenn man durch Geld nachhilft. Wie du schon angedeutet hast, geht nämlich so die Kreativität verloren. Ich habe auch allgemein nichts gegen Kooperationen, aber manche sind einfach nur noch lächerlich. Schön, jemanden gefunden zu haben,der in dieser Hinsicht genauso denkt wie ich 🙂
    Zu deinen Veränderungen: ich habe dich heute erst entdeckt, aber das hört sich doch schon einmal sehr viel versprechend an 🙂
    ganz liebe grüße,
    Lila

    • juliamars
      13. August 2017 / 20:48

      Danke für deine lieben Worte Lila! 🙂 Toll, dass du genauso über Fake Follower, Kooperationen und Krativität denkst! 🙂

Kommentar verfassen