OUTFIT: Was macht mich als Blogger aus?

Zwei Wochen in Italien sind nun fast vorüber. Ab geht es nun nach Hause. Mit vielen neuen Eindrücken und kreativen Ideen im Gepäck.

Den besten Cappuccino hatte ich in Riva del Garda, in Brescia und in Lonato. Im Allgemeinen gilt wohl, je kleiner und abgelegener das Café, desto besser der Cappuccino. Das beste Tiramisu hatte ich in Saló, in einer kleinen Bar mit Blick auf den Gardasee. Und zu guter Letzt, das beste Eis. Das gab es für mich definitiv auch in Saló, direkt am Doumo. Es gab dort Sorten wie Orgasma, Fiat 500 und Tiramisu, die nicht nur ausgefallen, sondern auch besonders lecker waren.

Ich habe die letzten zwei Wochen viel gelesen, recherchiert, gearbeitet, an mir und meinem Blog. Mich selbst hinterfragt, Antworten auf wichtige Fragen gesucht und gefunden. Denn nur so kann ich langfristig einen Weg für mich finden. Den habe ich nämlich noch lange nicht gefunden. Deshalb wundert euch nicht, wenn es in nächster Zeit einige Veränderungen geben wird. Ich bin ständig dabei meinen Blog zu optimieren (ohooo, was ein Wort). Gestartet bin ich gestern schon mit meinem neuen Logo.

Und damit kommen wir auch gleich zur ersten Frage, der ich nun einen ganzen Blogpost gewidmet habe.

Was macht mich als Blogger aus? Und warum blogge ich überhaupt?

Es gibt 70 Millionen Blogger weltweit, 300.00 davon in Deutschland. Warum also solltet ihr genau meinen Blog lesen? Und warum bin ich der Meinung, dass die etlichen anderen Fashionblogs noch nicht ausreichen, sondern auch ich noch über Mode schreiben müsste?

Letztens kam eine Frau in den Laden, in dem ich arbeite. Sie sagte, sie hätte sich genau diese Bluse gekauft, die ich an diesem Tag trug. Allerdings hätte sie schon überlegt, die Bluse wieder zurück zu bringen. Ich trug die Bluse an diesem Tag zu einer schwarzen Culotte und weißen Sneakern. „Mutig von Ihnen eine schwarze Hose dazu zu kombinieren.“ Ich hatte bisher nicht darüber nachgedacht, dass es womöglich gewagt sein könnte, eine schwarze Hose dazu anzuziehen. „Das sieht gut aus. Hätte ich nicht gedacht. Da kann ich die Bluse wohl behalten.“

Was macht mich also als Blogger aus?

Ich bin authentisch und ehrlich.

Ich habe keine inszenierten Fotos. Ich kann auch mal lachen, mal Quatsch machen, mich selbst nicht so ganz ernst nehmen und trotzdem mit der nötigen Ernsthaftigkeit an meine Themen herangehen.

Ich kann schreiben, ich kann meine Meinung äußern, denn davon habe ich genug. Ich will Mode greifbar machen. Ich teile meine Leidenschaft für die Mode.

Es sind genau sie Situationen, wie die oben, die für mich das Bloggen ausmachen. Ich blogge um Menschen zu inspirieren, die manchmal genauso wenig wissen, was und wie sie etwas anziehen sollen.

Und wo wir gerade von anziehen sprechen..

..hier noch mein Outfit

Das Outfit hatte ich an, als wir für einen Tag in Limone und Riva unterwegs waren. An dem Tag war es sehr bewölkt und nicht so super warm, das ich in Shorts rumlaufen wollte. Mir war schlichtweg einfach zu kalt, nachdem ich morgens im (wirklich) kalten Pool war. Diese Bluse ist übrigens genau die, von der ich oben schon gesprochen habe. Kombiniert habe ich sie mit meiner schwarzen Culotte und meinen goldenen Birkenstock. Dazu gibt es meine neue Tasche, die ich in Brescia im Sale ergattert habe! Der italienische Sale ist einfach zum Dahinschmelzen. Denn die Italiener reduzieren nicht nur um 20 oder 30%, wie in Deutschland, sondern gleich einmal alles um 50 %. Da macht Shoppen natürlich noch mehr Spaß. Meine anderen Stücke stelle ich euch aber wann anders vor.

Nun genug von mir, jetzt seid ihr an der Reihe. Wie gefällt euch mein Look?

 

Folge:

12 Kommentare

    • juliamars
      30. Juli 2017 / 12:17

      Dankeschön liebe Nicki! Ich glaube, das ist auch das allerwichtigste! 🙂

  1. 30. Juli 2017 / 18:02

    ein sehr schöner Look meine liebe 🙂
    ja genau das sag ich auch immer wenn man mich fragt warum man meinen blog lesen sollte – die Fotos sind echt und ich möchte authentisch wirken!
    wer kann ich im normalen leben jedes Monat eine neue Tasche kaufen?
    einen tollen blog hast du 🙂
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    • juliamars
      30. Juli 2017 / 18:09

      Dankeschön liebe Katy! 🙂

  2. 2. August 2017 / 11:41

    Liebe Julia,

    Dein Look gefällt mir mal wieder super gut 🙂 Ich liebe Coulottes und die Bluse und Birkies dazu gefallen mir sehr 🙂
    Ich denke, wenn man authentisch ist und das tut (schreibt) was man liebt, werden es die Leser merken.
    Ich selbst überlege auch immer, was ich an meinem Blog (und er ist ja noch in der Anfangsphase) ändern könnte. Und ich denke, stätige Weiterentwicklung ist ein sehr guter Weg.
    Mach weiter so, bleib authentisch und schreibe über das, was Du liebst, zeige, was Du liebst. Das macht doch Dich und Deinen Blog aus 🙂

    Ganz liebe Grüße,

    Tabea
    http://tabsstyle.com

    • juliamars
      4. August 2017 / 10:45

      Dankeschön liebe Tabea! 🙂 Ich stimme dir da vollkommen zu 🙂

  3. 2. August 2017 / 20:27

    Hej Jule,

    ein schöner und authentischer ehrlicher Blog Post. Liest sich gut und spannend das Gespräch mit der Kundin. So authentisch kann Mode sein 😉

    Ich mag Blogs, wo ich merke, dass jemand mit Herzblut und aus eigener Motivation schreibt. Die Authentizität macht solche Blogs interessant und da holt man sich gerne Inspirationen.
    So ist es für mich mit Foodblogs, da kocht man doch gerne was nach, was andere sich ausgedacht haben und es sooo lecker ist, dass sie das Rezept online stellen.

    Dein Outfit ist mega und steht dir richtig richtig gut 😀
    Italien muss ein schöner Fleck auf der Landkarte sein. Ich muss da wohl auch irgendwann hin! Milano und Rom würde mich also Städte schon sehr reizen!

    Viele liebe Grüße und bleib so, wie du bist,
    Andreas

    • juliamars
      4. August 2017 / 10:43

      Dankeschön! 😉 Mailand ist auf jeden Fall sehr sehenswert, da solltest du unbedingt mal hin. 🙂

  4. 2. August 2017 / 23:13

    Erstmal – Die Bilder sehen wirklich toll aus und die Bluse passt wirklich perfekt zu der Hose, da hatte die Frau recht!
    Ich finde du hast es sehr schön beschrieben, warum du bloggst und warum Deutschland „noch einen“ Modeblog braucht.

    Hnter einem Blog sollte immer Leidenschaft stecken und einfach auch viel Selbstreflexion – das finde ich verdammt wichtig. Ich habe 2011 angefangen, eigentlich aus Jux und Dollerei, ohne richtigen Hintergedanken in welche Richtung es gehen wird. Aber dennoch hat mein Blog einen so großen Wert für mich. Trotz längerer Pause konnte ich mich nie davon lösen, ich könnte es auch nicht verkraften alte , katastrophale und peinliche Beiträge zu löschen :D. Das ist der Punkt der Selbstreflexion – ich sehe wie weit ich mich als Mensch verändert und entwickelt habe.

    Liebe Grüße ♥
    Nicci von http://www.gossip-gaga.blogspot.de

    • juliamars
      4. August 2017 / 10:42

      Vielen Dank liebe Nicci! 🙂
      Das kann ich super nachvollziehen, geht mir genauso! 😀

  5. 6. August 2017 / 23:44

    Liebe Julia,
    dein Blog und die Art wie du schreibst finde ich ganz ganz toll!
    Im Urlaub sollt man sich entspannen, Sachen machen die man gerne mag und an sich arbeiten. Da bin ich ganz deiner Meinung 🙂
    Dein Outfit finde ich übrigens klasse !

    XOXO Luana
    https://luananiedermoser.com

    • juliamars
      8. August 2017 / 20:42

      Dankeschön liebe Luana! 🙂 Freut mich, dass du das so siehst wie ich! 🙂

Kommentar verfassen