STYLESEVEN – TRANSPARENT & SPITZE

Seit ich diesen Job in dem teuren Modeladen habe, habe ich wirklich das Gefühl, als hätte ich kein bisschen Ahnung von Mode. Jedes Mal, wenn ich meine Kolleginnen dort treffe, glaube ich schlecht angezogen zu sein. Alle Menschen, die mich dort umgeben haben meinem Gefühl nach 1000 % Mal bessere Klamotten als ich und können sie ja auch viiiieeel besser kombinieren. Als nächstes Gefühl in meiner Achterbahn kommt der Neid. Ich bin richtig neidisch auf die wunderschönen Teile. Und vor allem auch, auf die Vielfalt. Denn ich habe nicht 10 Paar Schuhe, sondern eben nur drei. Zum mindest die, die ich regelmäßig trage. Ich liebe meine Adidas Superstar, auch wenn sie inzwischen schon etwas getragen aussehen.

Und dann gibt es da noch ein Gefühl. Das Gefühl, als könnte ich nicht mithalten. Nicht mithalten mit den Gucci Schuhen, mit den Chancel und Prada Taschen.
In genau diesen Momenten frage ich mich, ob man wirklich diese ganzen Taschen, diese Schuhe und alle andere Klamotten braucht? Mal ganz davon abgesehen, dass ich mir diese Sachen einfach nicht leisten kann. Aber gibt es nicht eigentlich andere Dinge, die erstrebenswerter sind, als eine Designertasche?

Und trotzdem liebe ich diesen Job über alles. Er eröffnet mir neue Welten. Ich fühle mich oft wie ein kleines Mädchen, das vor einem Schaufenster steht und sich all diese wunderschönen Sachen wünscht. Und einfach alles in sich aufsaugt.

Wahrscheinlich werde ich auch zu den Menschen gehören, die darauf hinarbeiten sich irgendwann in ihrem Leben eine schöne Tasche oder ein Paar wundervoller Schuhe leisten zu können.

Dieser Blogpost ist übrigens auch Teil unsere Blogparade STYLESEVEN. Unser Thema diesen Monat ist Transparent und Spitze. Wenn ihr also auch den Look der anderen Mädels sehen wollt- schaut gerne vorbei!

Montag Froilein Couture // Dienstag Pieces of Mara // Mittwoch Seven and Stories // Donnerstag Cocoquestion // Freitag DieJuliy // Samstag Settarious // Sonntag Coffeechatsblog

Folge:

10 Kommentare

  1. 30. Juni 2017 / 10:31

    Wirklich schöner Look, liebe Juliy. 🙂 ich bin ganz begeistert von deinem tollen Top
    und ich kenne das Gefühl nur zu gut. 🙂 Manchmal habe ich den gedanken, überhaupt kein
    Stilempfinden zu haben. 😀

    Wishes, Kat
    von http://sevenandstories.net/

    • juliamars
      2. Juli 2017 / 12:57

      Dankeschön liebe Kat! 🙂 Schön, dass es nicht nur mir so geht. 😀

  2. 30. Juni 2017 / 10:43

    Ich habe das mit meiner besten Freundin, gefühlt ist sie immer besser angezogen und immer hübscher und hat sowieso die schöneren Sachen und die sehen immer irgendwie gepflegter aus und all das. Und von ihrem Makeup möchte ich gar nicht anfangen. Umgekehrt hat sie das aber auch mit mir. Ich glaube, das geht jedem so und es geht eigentlich wirklich nur darum, sich selbst zu mögen, dann trägt man die Sachen auch ganz anders und wirkt anders.

    Liebst Daniela
    von http://cocoquestion.de

    • juliamars
      2. Juli 2017 / 12:56

      Dankeschön liebe Daniela! 🙂 Ich finde es immer spannend so etwas zu hören. Wie man sich selbst sieht und wie einen andere sehen. 😀

  3. 30. Juni 2017 / 11:43

    Wir Modemädchen, arbeiten glaube alle auf eine teure Tasche hin, aber du hast recht es gibt eindeutig wichtigere Dinge im Leben die man anstreben sollte. Dennoch wirklich schöner Blogpost und schöner Look 🙂

    • juliamars
      2. Juli 2017 / 12:58

      Dankeschön liebe Luisa! 🙂

  4. 1. Juli 2017 / 11:05

    Hej Jule,
    dir steht das Top super. Du hast einen guten Geschmack und findest immer etwas besonderes, was nicht jede trägt.
    Und sei dir sicher, es gibt immer etwas, was besser, schöner, teurer, etc ist. Damit muss man sich abfinden. Wichtig ist jedoch, dass man sich selbst mag, nämlich so, wie man ist.
    Man muss nicht immer mit anderen mithalten und seine Ziele nur deshalb verändern, um gleich auf mit anderen zu sein.
    Jeder muss seinen Weg gehen und die Werte für sich setzen. Meine Werte sind es nicht besser, gleich oder schöner und reicher zu sein, als andere. Und es reichen nur 3 Paar Schuhe, wenn man diese extrem gern mag – statt 10 wo man sich am Ende nicht entscheiden kann, welche man anzieht.
    Ich finde da die Aussage, „weniger ist mehr“ passend. Ich bin mir auch nicht wirklich sicher, ob die Schönen und Reichen wirklich glücklicher sind…

    Du siehst immer toll aus 😍 und kannst stolz auf dich und das sein, was du bist und erreicht hast 👍

    Viele liebe Grüße Andreas

    • juliamars
      10. Juli 2017 / 22:13

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! 🙂

  5. 2. Juli 2017 / 09:42

    Weißt du, gut Ding braucht oft Weile. Man wächst oft in seinen Stil rein. Und irgendwann kommt auch der Moment wo man sich kostspieligere Klamotten leisten kann. Und das ist dann schön, weil man sich dann zurückerinnert, als man sie lediglich wollte aber noch nicht leisten konnte. Dann weiß man sie auch richtig zu schätzen…Ich wünsch dir weiterhin viel Freude mit deinem Job
    Alles Liebe
    Nicole

    • juliamars
      7. Juli 2017 / 21:03

      Dankeschön liebe Nicole, ich fined du hast recht damit, man braucht einfach ein bisschen für Stil und Mode und vor allem, um sich eine Garderobe aufzubauen. 🙂

Kommentar verfassen